28. Dezember 2016

Tag der unschuldigen Kinder

Am heutigen Festtag hat unser Noviziat wieder allerhand lustige Dinge ausgeheckt. Kurz vor den Gebets- und Mahlzeiten tönte  zusätzlich zur Hausschelle "Ihr Kinderlein, kommet!" durchs ganze Haus, mittags gab es Ahoj-Brause zu trinken sowie m&m's als Tischdeko, außerdem mussten die Schwestern erst ihre Sitzplätze herausfinden, da auf den Platzkarten nicht etwa die Namen standen, sondern Beschreibungen, bei denen man zum Teil ganz schön um die Ecke denken musste um herauszufinden, wer damit gemeint sein könnte.

Am Nachmittag wurden wir zu lustigen Stuhlkreisspielen in den Gemeinschaftsraum eingeladen und abends vor dem Schlafengehen gab es noch ein paar Folgen von "Shaun, das Schaf."

21.-24. November 2016

"grenzwertig"

Sr. M. Regina nahm an einem Fachseminar für Ausbildungsverantwortliche in Ordensgemeinschaften und Diözesen teil. Bei diesem Seminar wurden Grundkenntnisse seelischer Störungen und Erkrankungen vermittelt sowie Kriterien für die Aufnahme und Zulassung von Bewerbern für verschiedene Ämter im kirchlichen Dienst erarbeitet. Die Kursteilnehmer lernten auch, wie sie das Entwicklungspotenzial der Bewerber einschätzen können und konnten sich anhand von Fallbeispielen über verschiedene Problemfelder austauschen.

Neben der thematischen Arbeit wurde besonders der Austausch mit anderen Ausbildungsverantwortlichen von den Kursteilnehmern als sehr bereichernd empfunden.

11.-26. November

Besuch in Paderborn

Im Rahmen ihrer Noviziatsausbildung verbrachte Sr. M. Elisabeth zwei Wochen bei unseren Mitschwestern in Paderborn. Es ist eine Bereicherung zu sehen, wie andere Gemeinschaften unseres Ordens ihr Ordensleben und ihren Alltag gestalten, und auch die Schwestern vor Ort besser kennenzulernen.

5. November 2016

Firmlinge zu Besuch

Eine Firmgruppe besuchte unser Kloster im Rahmen der Firmvorbereitung. Anders als früher, so erklärten uns die Katecheten, stehen heutzutage Begegnungen mit Gläubigen und Besuche von Orten, an denen der Geist Gottes in besonderer Weise erfahrbar wird, im Vordergrund. Wir freuen uns, dass wir ein solcher Ort sein konnten. Die Firmanden waren sehr gut vorbereitet und hatten viele Fragen zu unserem Leben. Zum Abschluss hielten wir eine kurze Statio in unserer Kirche.

31. Oktober 2016

Ökumenische Bibelnacht - "Feuer und Flamme"

Die Gemeinde St. Maria Magdalena in Wattenscheid-Höntrop veranstaltet regelmäßig eine ökumenische Bibelnacht. Dieses Mal stand sie unter dem Motto "Feuer und Flamme". Inhaltlich standen die Erfahrungen verschiedener Menschen mit der Bibel im Vordergrund: 6 verschiedene Personen, darunter auch unsere Sr. M. Regina, erzählten von Bibelworten, die in ihrem Leben gezündet haben. Untermalt wurde die Bibelnacht von Einlagen von jungen Artisten des Zirkus Ratzfatz, die beeindruckende Jonglagen und Performances mit brennenden Gegenständen zeigten, und verschiedenen Musikstücken. Es war ein sehr gelungener Abend mit vielen schönen Begegnungen.

10.-14. Oktober 2016

Noviziatsseminar "Orden und Weltverantwortung"

Bewahrung der Schöpfung, Gerechtigkeit und Frieden waren die drei Themenblöcke, mit denen sich die Ordensjugend aus verschiedenen Teilen Deutschlands in dieser Woche beschäftigte. Gemeinsam schauten sie auf biblische Grundlagen und die jeweilige Spiritualität ihrer Gemeinschaften. Am Rande gab es, wie immer, viele schöne Begegnungen und Gelegenheit zu Austausch und Gespräch.

2. Oktober 2016

Frühschoppen

Am Erntedanksonntag luden wir unsere Gottesdienstbesucher im Anschluss an die hl. Messe zu einem Frühschoppen ein.

Bei Knabbereien und Getränken gab es viele schöne und bereichernde Begegnungen.

Unsere Sr. M. Angelika freute sich sichtlich über ein gesungenes Ständchen zu ihrem Namenstag ;).

3. September 2016

Lothringen-Nachtreffen

Heute hatten wir unsere Schülerinnen zu Gast, die mit uns im Mai auf den Spuren unserer Ordensgründer unterwegs waren.

Gestärkt mit Pizza ließen wir die Fahrt beim Anschauen der Fotos und bei Gespächen Revue passieren und ließen den Nachmittag mit einer Singerunde unter der Magnolie im Klostergarten ausklingen. Danke, Mädels!

27. August 2016

Einkleidung und Noviziatsaufnahme

"Führe mich in deiner Treue und lehre mich, denn du bist der Gott meines Heiles." (Ps 25,5)

Diesen Vers hatte Katharina für ihre Einkleidungsfeier ausgewählt. Am 27. August 2016, dem Vorabend des Hochfestes unseres Ordensvaters Augustinus, bat sie vor dem Kapitel um die Aufnahme ins Noviziat und bekam die Ordenskleider überreicht.

Im Anschluss feieren wir mit vielen Verwandten, Freunden und Bekannten die Vesper, in der auch zum ersten Mal der neue Name der Novizin verkündet wurde: Sr. M. Elisabeth. Die Namenspatronin ist nicht die hl. Elisabeth von Thüringen, sondern die Mutter Johannes' des Täufers.

Nach der Vesper ließen wir den Tag bei strahlendem Sonnenschein mit einem gemütlichen Grillen ausklingen. Die Gäste standen in einer langen Schlange, um Sr. M. Elisabeth zu gratulieren ;) .

Nun wünschen wir unserer frisch gebackenen Novizin alles Gute und Gottes reichen Segen für ihre Noviziatszeit.

22.-29. Juli 2016

Besuch in Goldenstein

In den Sommerferien machten Katharina und Sr. M. Regina einen "Antrittsbesuch" bei unseren Mitschwestern im Kloster Goldenstein bei Salzburg. Im Rahmen der Ordensausbildung werden die anderen Klöster besucht, damit man die Schwestern in ihren jeweiligen Gemeinschaften kennenlernt.

Das Kloster liegt inmitten einer herrlichen Berglandschaft, die zu ausgedehnten Wanderungen einlädt ;) So durfte natürlich ein Besuch des Untersbergs nicht fehlen, von dem man eine traumhafte Sicht auf das Salzburger Land genießen kann.

6.-10. Juni 2016

Noviziatswerkwoche in Horrem

Diese Woche verbrachte Katharina in Horrem (bei Köln) bei einer Noviziatswerkwoche. Postulanten und Novizinnen aus verschiedenen Gemeinschaften (überwiegend aus NRW) kamen zusammen, um sich intensiv mit dem Thema "Unterscheidung der Geister" auseinanderzusetzen. Besonders der Austausch mit anderen jungen Ordensleuten wird immer als sehr wohltuend empfunden.

3. - 8. Mai 2016

Wallfahrt nach Lothringen

Vier unserer Schwestern brachen über das Himmelfahrtswochenende mit Schülerinnen auf zu einer Wallfahrt auf den Spuren unserer Ordensgründer Alix le Clerc und Pierre Fourier.

Die Fahrt ging über Trier, Remiremont, Epinal, Mattaincourt, Mirecourt, Poussay und Nancy - so dass wir uns ein Bild davon machen konnten, wo die beiden gelebt und gewirkt hatten.

Etwas sportliche Abwechslung brachte eine traumhaft schöne Tageswanderung in den Vogesen.

Erfüllt und bereichert kehrte die Gruppe nach Hause zurück. Das Foto zeigt unsere Gruppe am Ufer des Flusses Madon in Mirecourt, dem Geburtsort Pierre Fouriers.

23. April 2016

Tag der Ordensjubiläen

Das Bistum Essen lädt in jedem Jahr alle Schwestern und Brüder ein, die ein Professjubiläum begehen. In diesem Jahr konnten Sr. M. Beate und Sr. M. Regina zusammen auf 25 Jahre Profess zurückblicken.

Nach einer Messe in der Adveniatkrypta im Essener Dom, die Weihbischof Ludger Schepers zelebrierte, erzählten die Jubilarinnen, die gemeinsam 600 Jahre Treue zu ihrem gesprochenen JA gehalten hatten, ihre Berufungsgeschichten. Ein leckeres Mittagessen und tolle musikalische Einlagen von einem Blockflötenenxemble rundeten den Tag ab.

6. April 2016

Münsteraner Stadtnoviziat zu Gast

Katharina nimmt im zweiwöchigen Rhythmus am Münsteraner Stadtnoviziat teil - das ist eine Einrichtung für den Ordensnachwuchs verschiedenster Ordensgemeinschaften im Bistum Münster. Die jungen Ordensleute treffen sich zum Austausch und arbeiten anschließend zusammen mit einem Referenten zu einem bestimmten Thema. Am heutigen Tag lernte die Gruppe unser Haus, unsere Gemeinschaft und unsere Spiritualität kennen.

Wir freuen uns, das Katharina als Nicht-Münsteranerin dort teilnehmen kann.

 

23.-27. März 2016

Kar- und Ostertage

Auch in diesem Jahr hatten wir drei junge Frauen zu Gast, die die Kar- und Ostertage mit uns verbrachten. Die Tage waren geprägt durch die intensive Liturgie und das durchgängige Schweigen, aber es blieb dennoch Zeit für viele intensive Gespräche. Auch einige bis dahin verborgene Talente (Kerzen verzieren) wurden entdeckt ;)

Der Spaziergang im Anschluss an die Karfreitagsliturgie ist inzwischen eine lieb gewonnene Tradition. Schwestern, Gäste und Gottesdienstbesucher machten sich gemeinsam auf den Weg. Dieses Mal war der Baldeneysee das Ziel.

12. März 2016

Besuch aus Paderborn

Am 12. März 2016 bekamen wir Besuch von unseren Mitschwestern aus dem Michaelskloster in Paderborn, die wir anlässlich unseres Jubiläumsjahres eingeladen hatten. Nach einer humorvollen Begrüßungsrede von Sr. M. Beate und Sr. M. Regina, die einen Text aus Anagrammen des Wortes MICHAELSKLOSTER zum Besten gaben, erfreuten wir uns an den vielen leckeren Kuchen. Den Abschluss bildete die gemeinsame Vesper, anschließend machten sich die Paderborner Schwestern wieder auf den Weg ins Michaelskloster. Sr. M. Emanuela blieb für ein paar Tage bei uns, dafür konnten wir nur in allerletzter Sekunde verhindern, dass Sr. M. Regina mit nach Paderborn genommen wurde - sie saß schon im Auto!

9. Januar 2016

Einweihung des neu gestalteten Noviziats

Am Fest unserer Ordensgründerin, der sel. Alix le Clerc, lud unser Noviziat den ganzen Konvent herzlich in den neu gestalteten Noviziatsraum ein. Hier war in den vergangenen Wochen fleißig gearbeitet worden, so dass sich das Ergebnis nun sehen lassen kann: ein heller, freundlicher Raum mit einer frischen grünen Wand! Schmunzeln mussten alle beim Anblick des Ruhrpott-Posters - es soll einer Novizin, die nicht aus dem Ruhrgebiet stammt, den Einstieg erleichtern ;)

Zunächst tranken wir gemeinsam Kaffee, anschließend feierten wir einen kleinen Gottesdienst, in dem der Raum gesegnet und seiner Bestimmung übergeben wurde, und danach stießen wir mit einem Glas Sekt an. Pastor Altegör ging in seiner Ansprache auf eine Vision von Alix le Clerc ein: die Gottesmutter überreichte ihr das Jesuskind mit den Worten "fais le grandir - lass es wachsen!"

Mögen wir Christus auch in uns einen Platz einräumen und alles tun, damit Er in uns wachsen kann.